Die diesjährige Herbst-Dan Prüfung fand am Wochenende 10. und 11.10. 2009 statt. Bei dieser Prüfung war die Anzahl der  Prüfungsanwärter besonders hoch. Durch die hohe Teilnehmerzahl musste der Referent Prüfungswesen Berthold Krause die Prüfungsorte aufteilen. Neben Bad Blankenburg und Frankfurt wurden in Hamburg beim TUS Germania Schnelsen, in der Grundschule Frohmestraße, die Anwärter aus dem Norden geprüft. Diese Aufteilung spart nicht nur den Prüfern, sondern auch den Prüflingen viel Zeit und Energiekosten.


Die Prüfung mit 17 Aikidoka wurde auf Sonnabend und Sonntag verteilt, um lange Wartezeiten zu vermeiden und dauerte am Sonnabend von 9.00 – 19.00 Uhr und am Sonntag von 10.00 – 15.00 Uhr.

Da von den 17 Prüflingen lediglich 12 im Besitz der Übungsleiter-Lizenz (ÜL DAB)waren zog sich die Prüfung im theoretischen Teil etwas hin.
Leider haben von den 17 Prüflingen 5 Aikidoka das angestrebte Ziel nicht erreicht. Dabei ist erneut das Defizit im Überprüfungsprogramm zu beobachten.

Mit soliden Ergebnissen und teilweise hervorragenden Leistungen können wir folgende Aikidoka zur Dan – Prüfung gratulieren:

  • Lohmann, Sven aus Hamburg auf den 1. Dan
  • Mahnke, Christian aus Hamburg auf den 1. Dan
  • Richtarski, Celine aus Hamburg, theoretische Bestätigung auf den 1. Dan
  • Rahn, Hans-Heinrich aus Rendsburg auf den 1. Dan
  • Kalbitz, Andreas aus Hamburg auf den 1. Dan
  • Lemmer, Alexander aus Misburg auf den 1. Dan
  • Dierks, Pay Ove aus Kiel auf den 2. Dan
  • Rach, Stefanie aus Kiel auf den 2. Dan
  • Foth, Carsten aus Lübeck auf den 4. Dan
  • Drewitz, Frauke aus Lübeck auf den 3. Dan
  • Dalski, Andreas aus Lübeck auf den 3. Dan
  • Sach, Piet aus Lübeck auf den 2. Dan


Abgesehen von dem bestätigten Jugend-Dan von Celine hat somit der AVHH mit Andreas, Christian und Sven,  3 weitere 1. Dane. Das ist für den AVHH sehr erfreulich.

Die Prüfungskommission, bestehend aus dem Vorsitzenden, Alfred Heymann, 7. Dan sowie dem Beisitzer Eckhard Claaßen, 5. Dan und der Beisitzerin Manuela Magiera, 4. Dan ist immer positiv gestimmt, wenn man zur einheitlichen Prüfungsbewertung gelangt.
                                                                                                                                                            
Wie bereits im letzten Jahr hat sich das Team von TUS Germania Schnelsen auf Prüfungen spezialisiert. Durch die hervorragende Gastronomie vom Buffet bis zur dekorierten Halle fehlte es an nichts. Ob Prüflinge, Besucher und natürlich auch die Prüfungskommission, alle wurden ausnahmslos bewirtet. Im Namen der Prüfungskommission danken wir Dieter Tretow mit seiner Gruppe.

Allen Aikidoka wünschen wir weiterhin viel Freude auf ihrem Weg und der Auseinandersetzung mit den „Problemtechniken“ und der unterschiedlichen Interpretation.

 

Hamburg, den 14.10.2009
Eckhard Claaßen

Konzeption, Design & Umsetzung by www.deweso.de