Aikido Show beim HTBU Nikolaus Cup

Vor einigen Wochen bin ich von Frank gefragt worden, ob ich eine Vorführung machen möchte. Dunkel kann ich mich erinnern, dass Eckhard das mir gegenüber mal erwähnte.

Ohne groß nachzudenken habe ich ja gesagt. Bis vor gut einer Woche habe ich keine  weiteren Gedanken dran verloren. Doch dann fragte Sven mich nach meinem Programm für die Vorführung.

So habe ich mich Sonntagvormittag hingesetzt und stellte mir ein Programm zusammen. Frühzeitig hab ich mich um freiwillige Aikidokas gekümmert. So bekam ich, mit mir, eine Gruppe von 12 Aikidokas zusammen. Zu meiner Freude konnte ich von jeder Graduierungen mindesten einen Aikidoka für die Vorführung präsentieren. Hier zeigte sich eine gute Zusammenarbeit zwischen den Vereinen SC Alsterthal und dem HTBU. Zurück zu dem Sonntag vor einer Woche, ich strickte mir ein Programm zusammen. Jede Graduierung sollte etwas aus ihrem erlernten Programm zeigen.Nur welche Technik nehmen? Klar war mir, dass ich keine Waffen einsetzten wollte. Da ich mich da nicht sicher fühlte. Wichtig war, zeigen was wir wirklich können. Dann mit einmal überkam mich die Frage an mich selbst, „Auf was lässt du dich hier ein?“ Eine erste Unruhe überkam mich. Die nächste Frage, was möchte ich ereichen.  Ich möchte dem Publikum einen Einblick ins Aikido geben. Verpackt in 10 Minuten. So bestand die Herausforderung in alle Kürze was zu zeigen das man nicht so leicht vergisst. Eine stille Freude überkam mich. Wer kann schon von sich behaupten ein stolzes Kampfgewicht von 40KG auf die Matte zu bringen und dazu in der Lage zu sein 100KG aus dem Gleichgewicht zu bringen. OK, das schaffe ich nur jedes 10te mal, aber das reicht fürs Erste. Die erste Programmfassung besprach ich mit Sven, am Freitag verteilte ich das Programm an die beteiligten Aikidokas und wir gingen zusammen die Techniken durch. Der Samstag konnte kommen.

 

{flv}2008-aikido-vorfuehrung{/flv} 

 

Samstagmittag fanden wir uns wie versprochen im HTBU oben in der Gymnastik Halle ein. Frank hatte in weiser Voraussicht die Matten die wir benötigten runter ins Treppenhaus getragen. Er hat sogar die neuen genommen, die sind noch so schön sauber und soooo weich. Gut das Frank frei geworfen wird und nicht ich. Ich ging in die Halle und meine Atmung ging in eine Schnappatmung über. Die Halle war rappel dicke voll!! Damit hatte ich nicht gerechnet. Jetzt erfasste mich in eine deutliche Unruhe! Wir hatten noch Zeit. Der Nikolaus Cup der Rhythmischen Sport Gymnastik verzögerte sich. So nutzten wir die Zeit für unsere General Probe, alle waren etwas aufgeregt. Wir verhielten uns wie ein Haufen Ameisen. Nach unserer General Probe gingen wir zusammen runter in die große Halle, noch zwei kleine Show Einlagen und wir besiedelten die Hallenmitte. Matten aufbauen und in der Zwischenzeit erklärte ich kurz, was ist Aikido, wer kann Aikido üben, welche Trainingszeit haben wir. Angrüßen und unsere Jüngsten zeigten ihre beste Rolle  rückwärts. Von den ruhigen Anfänger Techniken steigerten wir uns und unsere Herren zeigten, das Aikido ganz großes Kino sein kann. Die Beiden ließen es krachen. Nun war ich an der Reihe und ich trollte mich auf die Matte, ich wusste dass ich mit meinem stattlichen Kampfgewicht die großen Jungs auf die Matte bringen kann, nur nicht hinfallen. So machte sich Sven diesmal besonders leicht und fiel frei, auch Sven kann sich leicht wie eine Feder machen. Alles war getan, wir grüßten ab, verneigten uns und sammelten unsere Matten ein. Nun kann ich es ja raus lassen, dass war meine erste eigene Aikido Vorführung und dazu im heimischen Stall. Du liebe Zeit was war ich aufgeregt!!

Danke an Tim, Jeremy, Paul, Seraphina, Ryan, Daniiel, Marcus, Conny, Frank, Gunnar und Sven. Ihr habt es wirklich super gemacht!!

Agnes Schröder, 1.Dan Aikido (HTBU)

 

© HTBU-Aikido. All Rights Reserved.

Please publish modules in offcanvas position.

Free Joomla! template by L.THEME | Documentation

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen